Groterjahn-Stiftung mit Marketingpreis Pflegewirtschaft 2022 ausgezeichnet

Erhielten eine Auszeichnung beim Marketingkongress Pflegewirtschaft in München: Mirko Bloemke, Stiftungsvorstand der Grotjahn-Stiftung (Foto Mitte) und Benedikt Kappler, Referent der Geschäftsführung und Unternehmenskommunikation (2.v.l.)
Erhielten eine Auszeichnung beim Marketingkongress Pflegewirtschaft in München: Mirko Bloemke, Stiftungsvorstand der Grotjahn-Stiftung (Foto Mitte) und Benedikt Kappler, Referent der Geschäftsführung und Unternehmenskommunikation (2.v.l.)

Die Grotjahn-Stiftung zu Schladen wurde für ihr Projekt „Grotjahn 360: Digitalstrategie zur Mitarbeiterbindung und Personalgewinnung“ mit dem CARE INVEST Marketingpreis Pflegewirtschaft 2022 ausgezeichnet. Mirko Bloemke, Stiftungsvorstand der Grotjahn-Stiftung, und Benedikt Kappler, Referent der Geschäftsführung und Unternehmenskommunikation, nahmen den Preis im Rahmen des Marketingkongress Pflegewirtschaft am 3. November in München entgegen.

 

“Bewerber müssen über die Medien angesprochen werden, in denen sie aktiv sind und der Bewerbungsprozess muss gleichermaßen zielgruppengerichtet und digital sein”, begründete die Jury ihre Entscheidung. “Mit ihrem 360-Grad-Ansatz hat die Grotjahn-Stiftung eine integrative digitale Infrastruktur aufgebaut, die diese Anforderungen ganzheitlich abbildet - nach innen wie nach außen. Eine digitale Bewerberquote von über 95 Prozent spricht für den Erfolg des Konzepts und seiner Umsetzung“, so die Jury weiter.

„Grotjahn 360: Digitalstrategie zur Mitarbeiterbindung und Personalgewinnung“ entstand in einer Weiterentwicklung des Projekts „Personalgewinnung mit digitaler Kommunikation“ des Netzwerk Pflege Zukunftsfähige diakonische Einrichtungen (ZdE) in Zusammenarbeit mit der fokus digital GmbH. Ziel des Projekts ist, Zeit in der Personalgewinnung zu sparen und potenzielle Bewerber*innen mit höherer Wahrscheinlichkeit zu erreichen. Hierfür wurde eine digitale Arbeitgebermarke erstellt, die für Professionalität im Außenauftritt sowie in der Nutzung von digitalen Recruiting-Instrumenten sorgen soll.

Der ursprüngliche Impuls zu diesem ZdE-Projekt kam aus dem Niedersächsischen Verband für Altenhilfe und Pflege (NEVAP). Im Rahmen der Fachveranstaltung "Beste Einrichtungen suchen beste Mitarbeitende" hatte Giovanni Bruno, Geschäftsführer fokus digital GmbH zum Thema „Personalmarketing - wie stelle ich mich digital auf?“ referiert. Nachdem einige Mitglieder daraufhin Ihr Interesse bekundeten, initiierte das Netzwerk Pflege das Projekt für seine Mitglieder. Die Grotjahn-Stiftung nahm daran teil und entwickelte es für sich zur preisgekrönten Gesamtstrategie.

 

Meldungen 2022
1 | 2
16.09.2022
Diskussionsrunde beim NEVAP-Salongespräch: (v.l.) NEVAP-Vorsitzender Sven Schumacher, Eva Wendebourg (Stiftung Haus Zuflucht, Soltau), Sinja Münzberg (GRÜNE), Cosima Schmitt (Moderation), Volker Meyer (CDU), Dr. Thela Wernstedt (SPD), Susanne Schütz (FDP)

Landespolitik will Pflege sichern

Auf der Mitgliederversammlung des Niedersächsischen Evangelischen Verbandes für Altenhilfe und Pflege (NEVAP e.V.) versprachen Politikerinnen und Politik von CDU, FDP, BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN und SPD ihre Unterstützung bei der Zukunftssicherung der Pflege.
19.07.2022

Zukunftssicherung der Pflege

NEVAP-Mitgliederversammlung und Salongespräch am 14. September 2022

Der Niedersächsische Evangelische Verband für Altenhilfe und Pflege lädt seine Mitglieder am 14. September 2022 zur Mitgliederversammlung mit anschließendem Salongespräch ein. Landespolitikerinnen und Landespolitiker nehmen Stellung zur Zukunftssicherung der Pflege.
30.06.2022
NEVAP-Vorsitzender Pastor Sven Schumacher

Brennpunkt Personal

100 Pflegefachleute diskutieren beim NEVAP-Fachtag über Zukunft der Branche

NEVAP-Vorsitzender Pastor Sven Schumacher resümierte bei der ersten Präsenztagung des Fachverbandes seit Beginn der Pandemie: „Unsere Pflegeeinrichtungen kämpfen bei einem völlig leergefegten Arbeitsmarkt bei gleichzeitig wachsender Nachfrage durch Menschen mit Pflegebedarf seit Jahren um mehr Personal!“
1 | 2
Aktuelles:
Mehr Personal und bessere Organisation
Aktuelle Meldungen